Fachtag zum Thema "Systemisches Arbeiten in der Organisationsberatung und -entwicklung" am 06.11.2017


Das systemische Denken in Theorie und Praxis wird in den vergangenen Jahren zunehmend auch von Organisationen genutzt und geschätzt. Es gibt bereits einige Ansätze, die sich national und international entwickelt haben. Das PPSB-Hamburg hat sich auch in diesem Bereich aktiv engagiert und ein eigenes Konzept zur Arbeit in und mit Organisationen in Beratung und Entwicklung konstruiert.

Auf dem Fachtag wollen wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen:

Wie können wir Organisationen in ihren Strukturen und Funktionsweisen systemisch beschreiben?

Welche systemischen Blickwinkel eignen sich besonders für die Arbeit in und mit Organisationen?

Welchen Ansatz hat das PPSB dazu entwickelt?

Den Auftakt am Fachtag im November 2017 machen Julia Lehmann und Kolleg_innen zum Thema: „Von der Zukunft her führen oder: Wie kommt das Neue in die Welt?“ Die kleine Gruppe, bestehend aus jungen Systemiker_innen, richtet dabei ihren Blick auf die bekannte Theorie U von Otto Scharmer, der nach dem Einstein’schen Leitsatz „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ ein Konzept anbietet, welches Einzelnen, Gruppen und Organisationen eine Lernreise in ein neues Denken ermöglicht.  

Anschließend werden Harald Ott-Hackmann und Tim Käsgen den PPSB-Ansatz zur Organisationsberatung und -entwicklung vorstellen. Das Konzept fußt ebenfalls auf der Annahme, dass sich die Beteiligten an den Prozessen im Denken öffnen und einem ganz neuen, unbekannten Denken zuwenden sollten, damit auch wirklich Neues und somit Innovation entstehen kann. Das PPSB-Hamburg stellt praxisnahe Konzepte zur Verfügung, um den Weg nach Utopia gut begleitet antreten zu können.

Ort:
PPSB-Hamburg, Max-Brauer-Allee 100, 22765 Hamburg
Termin:
06.11.2017
Uhrzeit:
15.00 - 19.00 Uhr
Kosten:
50 Euro

Anmeldung:

Anmeldeschluss ist der 24.10.2017.

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular per Email, Fax oder Post an.