Haltung und Leitsätze

Unserer Haltung in Therapie und Beratungssituationen liegen folgende Annahmen zu Grunde:

  • Jeder Mensch hat eine individuelle Familiengeschichte und kann die ihr inne wohnenden Ressourcen zu seiner eigenen, selbstgesteuerten Entwicklung nutzen.
  • Er schafft Zukunft, indem er einen Unterschied zur Vergangenheit konstruiert.
  • Diese Selbstdefinition dient ihm als Orientierung und als Möglichkeit sich zu individuieren.
  • Die in diesem Prozess entwickelten Weltbilder sind nicht stabil. Sie werden permanent überprüft und an die aktuellen Erfordernisse angepasst.
  • Menschen nutzen ihren sozialen Kontext, um die entwickelten Lebensstrategien auf ihren Nutzen zu überprüfen.
  • Menschen sind prinzipiell autonom. Therapie und Beratung können einen Beitrag dazu leisten, diese individuelle Autonomie auszuweiten und zu stärken.

Für unsere Arbeit haben wir folgende Leitsätze entwickelt:

  • Wir begegnen unseren KundInnen, in ihrem Bemühen in dieser Welt zu bestehen, mit einer respektvollen Haltung. Wir haben Respekt vor ihren Selbststeuerungspotenzialen.
  • Wir begleiten den Versuch der KundInnen zu aktuellen Fragen / Problemen Lösungen zu entwickeln. In diesem Prozess geben wir unser Wissen und unsere Erfahrung ein und sind bestrebt, durch eine kooperative Konstruktion mit den KundInnen, Problemlösungen zu entwerfen.
  • Wir arbeiten auftragsbezogen und orientieren uns an den Anliegen der KundInnen.

Darüber hinaus:

  •  Wir sind der Überzeugung, dass es wichtig ist, sich gesellschaftspolitisch einzubringen und in diesem Sinne Verantwortung für die Gestaltung des menschlichen Miteinanders zu übernehmen. Aus diesem Grund engagieren wir uns für Projekte, die sich für Menschen einsetzen, die in unserer Gesellschaft benachteiligt sind.