Fachtag zum Thema Kindeswohlgefährdung am 22.10.2019

Das PPSB-Hamburg führt die Fortbildungen "Systemisch orientierte Fachkraft Kindeswohlgefährdung"  und "Systemisch-pädagogische Kindeswohlgefährdung" durch.
Um den aktuellen und ehemaligen Teilnehmer_innen aber auch anderen interessierten Kolleg_innen die Möglichkeit zu geben sich weiter zu entwickeln, zu vernetzen und an der aktuellen Diskussion teilzuhaben, bieten wir Fachtage zu aktuellen Themen mit interessanten Referent_innen an.

Im Fokus: Jungen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind

An unserem diesjährigen Fachtag wollen wir wieder ein Thema vertiefend in den Blick nehmen. Der Umgang mit sexualisierter Gewalt ist an sich schon ein herausforderndes Thema für Fachleute. Häufig wird es tabuisiert und es findet in einem System der Geheimhaltung statt. Eine Konfrontation mit sexualisierter Gewalt kann bei Fachleuten starke Emotionen hervorrufen, die einer klaren und strukturierten Bearbeitung im Wege stehen können. Dass auch Jungen von sexualisierter Gewalt betroffen sein können, wird nach wie vor häufig übersehen und es ist uns deshalb wichtig, diesem Thema einen Platz zu geben, um auch hier zu sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten zu erkunden.

Als Referenten konnten wir Clemens Fobian gewinnen. Er ist traumazentrierter Fachberater (DeGPT), Traumapädagoge (BAG-TP) und Systemischer Therapeut (PPSB).  Er arbeitet als Dozent an verschiedenen Hochschulen und ist Berater bei basispraevent (www.basis-praevent.de) in der Beratungsstelle für Jungs, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind.

„Viele Jungen*, die zu uns in die Beratung kommen, wissen oft gar nicht genau, wie sie das nennen sollen, was sie erlebt haben.“

Der Fachtag wird in bewährter Weise eine Mischung zwischen Input, Austausch, Reflexionsschleifen und Pause mit kleinem Imbiss sein.

Ort:
PPSB-Hamburg, Max-Brauer-Allee 100, 22765 Hamburg

Termin:

22.10.2019

Uhrzeit:
15.00 - 19.00 Uhr
Kosten:

40 Euro

20 Euro TN unserer Langzeitfortbildungen

10 Euro für Mitglieder von SyDen e.V..

Anmeldung:

Anmeldeschluss ist der 15.10.2019.

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular per Email, Fax oder Post an.