Fachtag zum Thema Kindeswohlgefährdung am 13.10.2020

Das PPSB-Hamburg führt die Fortbildungen "Systemisch orientierte Fachkraft Kindeswohlgefährdung"  und "Systemisch-pädagogische Kindeswohlgefährdung" durch.
Um den aktuellen und ehemaligen Teilnehmer_innen aber auch anderen interessierten Kolleg_innen die Möglichkeit zu geben sich weiter zu entwickeln, zu vernetzen und an der aktuellen Diskussion teilzuhaben, bieten wir Fachtage zu aktuellen Themen mit interessanten Referent_innen an.

Im Fokus: Corona und die Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche

Die Auswirkungen der Maßnahmen zur Abwendung der Coronakrise auf Kinder und Jugendliche sind mittlerweile glücklicherweise auch endlich ein Thema in der Gesellschaft geworden. Das UKE hat dazu eine erste Studie, die COPSY-Studie, vorgestellt. Auch an anderen Stellen mehren sich die Aussagen zu den gravierenden Folgen von Schul- und Kitaschließung, fehlenden Ansprechpartner_innen, fehlenden stabilisierenden Angeboten und zusätzlich be- oder sogar überlasteten Erziehungsverantwortlichen auf Kinder und Jugendliche. Gerade für Kinder und Jugendliche, deren Wohl gefährdet ist, entstanden zusätzliche Gefährdungslagen.

Wir vermuten, dass uns Corona in diesem Winter noch beschäftigen wird. Wir fragen und: Was bedeutet das für die Jugendhilfeangebote, was bedeutet das für Kitas und Schulen? Wie kann eine verantwortliche Arbeit in Kinderschutzfällen gewährleistet werden?

Wir werden am Fachtag – Kindeswohlgefährdung in diesem Jahr die Frage stellen: Was können Fachleute aus der ersten Corona-Krise lernen?

  • Gab es etwas, das in den ersten Corona - Monaten gut geklappt hat? Wie kann das bewahrt bleiben?
  • Was sollte in Zukunft vermieden werden?
  • Was kann jetzt verändert / entwickelt werden, um auf ein ähnliches Ereignis besser vorbereitet zu sein?
  • Wie geht es weiter, wenn das Wetter schlechter wird?

Wir freuen uns auf einen angeregten Austausch.

Das wir entsprechend der aktuellen Regelungen nur mit einer begrenzten Anzahl von Teilnehmer_innen in unserern Räumen zusammenkommen dürfen gibt es eine max. Teilnehmer_innenanzahl von 12. Auch muss der übliche Imbiss ausfallen, da es uns noch immer nicht möglich erscheint ein Buffett anzubieten. Statt vier Stunden treffen wir uns zwei Stunden.

Ort:
PPSB-Hamburg, Max-Brauer-Allee 100, 22765 Hamburg

Termin:

13.10.2020

Uhrzeit:
16.00 - 18.00 Uhr
Kosten:

Die Teilnahme ist kostenlos

Anmeldung:

Anmeldeschluss ist der 01.10.2020.

Max 12 TN sind möglich.

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular per Email, Fax oder Post an.