Stresspräventionskonzept 

Die Folgen von Stress werden immer deutlicher spürbar in der Arbeitswelt und im Alltag. Immer mehr Menschen leiden zeitweise oder ständig unter ungesundem Stress. 

Systemische Haltung bedeutet, Menschen die Lösung der Probleme auch zuzutrauen. Sie sind Expert_innen für die eigene Situation.

Das Stresspräventionskonzept ist als Gruppenangebot konzipiert und soll Menschen dabei unterstützen einen Weg zu finden ungesundem Stress vorzubeugen.

Die Teilnehmer_innen haben die Gelegenheit das PPSB-Hamburg Konzept zu erlernen. Sie können die Erlaubnis erlangen, das Konzept eigenverantwortlich durchzuführen. Entweder für Selbszahler_innen oder in Abrechnung mit den Krankenkassen. Das Konzept kann auch als zusätzliches Angebote bereits bestehenden Maßnahmen hinzugefügt werden. Zum Beispiel im Bereich der Jugendhilfe, der Sozialpsychiatrie oder der betrieblichen Fürsorge. 

Eine Frage der Haltung

Systemische Haltung bedeutet, Menschen die Lösung der Probleme auch zuzutrauen. Sie sind Expert_innen für die eigene Situation.

Die Zertifizierungsbedingungen der Zentralen Prüfstelle Prävention, die es ermöglichen, die Stresspräventionskurse auch über Krankenkassen abrechnen zu können, werden sich in Zukunft verändern. Danach wird es  wesentlich schwieriger diese zu erfüllen und eine entsprechende Anerkennung als Stresspräventionstrainer_in zu bekommen.

Die 4-tägige Fortbildung findet in einem  Block statt. 

Ort:
PPSB-Hamburg

Referent_innen:

Lehrtherapeut_innen des PPSB-Hamburg

Termine:
23.09.20 und.02.- 04.10.2020
Uhrzeit:
 jeweils von 9:00 bis 16:30 Uhr
Preis:
690 €
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular per Email, Fax oder Post an.

Voraussetzung:

DGSF oder SG anerkannte Fortbildung Systemische Therapie 

Abweichende Vorraussetzungen können telefonisch geklärt werden.