Systemische Gesellschaft e.V.

Die "Systemische Gesellschaft - Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V." hat sich 1993 in Köln von mehreren systemischen Weiterbildungsinstituten als Fachverband zur Vertretung und Weiterentwicklung des systemischen Ansatzes gegründet.

Das PPSB-Hamburg ist 1989 gegründet worden und seit 2005 anerkanntes Fortbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft e.V.

Die Fortbildungen "Systemische Beratung", "Systemische Therapie" und "Systemische Supervision und Organisationsberatung" können somit sowohl durch das PPSB-Hamburg zertifiziert als auch ein Weiterbildungsnachweis der Systemische Gesellschaft beantragt werden.

Wir sind durch die Arbeit in Arbeitsgruppen, Ausschüssen, Gremien etc. mit der Systemischen Gesellschaft e.V. vernetzt:

  • Heike Schader im Zertifizierungsgremium "Systemische Therapie"
  • Maren Sagebiel im Aufnahmegremium für neue Mitgliedsinstitute
  • Tim Käsgen in der Jury "Praxispreis der SG"

Kontakt

Systemische Gesellschaft
Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V.
Brandenburgische Str. 22
D-10707 Berlin

systemische-gesellschaft.de

DGSF e.V.

Die "DGSF - Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V." verbindet Menschen und Institutionen, die systemisch arbeiten. Sie ist ein berufsübergreifender Fachverband für Systemische Therapie, Beratung, Supervision, Mediation, Coaching und Organisationsentwicklung mit mehr als 6.000 Mitgliedern.

Das PPSB-Hamburg ist seit 2016 Mitglied der DGSF e.V.

Kontakt

DGSF e.V.
Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie
Jakordeonstraße 23
D- 50668 Köln

www.dgsf.org

Die Dachverbände Systemische Gesellschaft e.V. und DGSF e.V. haben den systemischen Therapieansatz zur wissenschaftlichen Anerkennung geführt. Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (WBP) hat im Dezember 2008 die Systemische Therapie als wissenschaftlich anerkanntes Psychotherapie-Verfahren bestätigt.

Zudem sind beide Dachverbände Mitglieder der EFTA - European Family Therapy Association, so dass die Fortbildungs-Curricula auch auf europäischer Ebene anerkannt sind.